Siebdruckmaschinen bzw. Siebdruckanlagen von HMI


siebdruckmaschinen_hmi
  • Halb-und vollautomatische Siebdruckmaschinen für viele Anwendungsfälle:
    Dickfilmschaltungen, Green Tape, flexible Schaltkreise,  Solarzellen, Displays usw. auf unterschiedlichen Materialien wie Keramiksubstrate, Glas, Folien, Stahl u.a.
  • Halb-und vollautomatische Schablonendruckanlagen für Fine Pitch und Ultra Fine Pitch Anwendungen.
  • Trockenöfen, Transport- und Positioniersysteme, Handlingsysteme.
  • Siebdruckzubehör – Rakelmaterial von 50 – 90 Shore Härte, fusselfreie Reinigungstücher, uvm.

 


 

Weitere Unterkategorien von HMI Siebdruckmaschinen:

Drucker Druckeroptionen IR Trockner System Automation Roller Mikrometer Präzisions-Rakelgummi und Reinigungstücher

 


Manuelle und semi-automatische Siebdruckmaschinen:

Bildschirmgröße 12″ x 12″ ID & kleiner
Das Modell MSP-485 ist eine neue halbautomatische Siebdruckmaschine für die Dickschichttechnik und andere Anwendungen mit hohen Ansprüchen an Präzision und Wiederholgenauigkeit.

Die Siebdruckmaschine MSP-485 zeichnet sich durch hohe Stabilität und eine komfortable und einfache Bedienung aus. Die pneumatischen und elektrischen Bedienelemente befinden sich am Bedienpult. Einfachdruck, Doppeldruck und Alternativdruck sind ebenso möglich wie Kontaktdruck, wenn anstatt mit einem Sieb mit Folie oder Schablone gearbeitet wird.

Der automatische Rakelkopf – Lift ermöglicht sehr guten Zugriff zu Sieb und Rakelkopf zur Reinigung und für den Siebwechsel. Der patentierte Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab und die Siebrahmenhalterung sind separat montiert, und der Siebrahmen kann ohne Druckversatz entfernt und wieder eingesetzt werden.

Ein hydraulischer Rakelantrieb und Präzisionskugellager auf gehärteten und geschliffenen Laufstangen sorgen für einen extrem gleichmäßigen Rakelantrieb.

Der bewährte Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab garantiert gleichmäßige Schichtdicke und saubere Drucke, selbst bei leicht verformten Substraten. Rakeldruck und Tiefenanschlag des Rakel sind unabhängig voneinander einstellbar, um die höchstmögliche Qualität der Drucke sicherzustellen. Der Rakelkopf ist mit einer Einrichtung ausgestattet, die das genaue Ausrichten der Rakelparalellität zum Substrat mit Hilfe einer Mikrometerschraube erlaubt.

Die Justage des Substrates zum Sieb geschieht durch spielfreie Mikrometerschrauben in X-, Y- und Rotationsachse mit einer Teilung von 10µ. X- und Y- Achsen können um 25mm, die Rotationsachse um +/- 5° um den Siebmittelpunkt verstellt werden.

Der Siebabsprung ist einfach und ebenfalls unabhängig von allen anderen Einstellparametern justierbar und wird von einer Meßuhr angezeigt.

Der automatische Substratschlitten bewegt sich auf gehärteten und geschliffenen Laufstangen mit Präzisionskugellagern. Der Schlitten wird sowohl in Druckstellung wie in Ladestellung durch hydraulische Dämpfer gebremst und fährt dann gegen feste Anschläge. Durch diese Konstruktion wurde eine ausgezeichnete Wiederholgenauigkeit des Substratschlittens erreicht.

STANDARDEINRICHTUNGEN:

  • Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab
  • Automatischer Substratschlitten mit Mikrometerschrauben für X – Y und Rotationsachse und Simultanblockierung
  • Automatischer Druckzyklus
  • Hydraulischer Rakelantrieb mit einfach einstellbarem Rakelweg
  • Einfach-, Alternativ- u. Doppeldruck
  • Druck- und Flutweg einstellbar
  • Kontaktdruckeinrichtung
  • Meßuhr für Siebabsprung
  • Automatischer Rakelkopf – Lift
  • Automatische Vakuumsteuerung
  • Stabile Rahmenkonstruktion

 

ZUSATZEINRICHTUNGEN:

  • DS-II Doppelrakelkopf
  • Micro Monitor (Teile- Zähler und Anzeige von Druck- und Flutgeschwindigkeit)
  • Vakuumpumpe, eingebaut
  • Einrichtung für Durchkontaktierung
  • U-LIGN II – Manuelle optische Justierhilfe
  • U-LIGN IV – PC-gesteuerte optische Justierhilfe
  • „Hot Melt Ink“ Option

 

SPEZIFIKATION:

Kontakt – Druck:                                                             Ein / Aus

Rakelhalter (Länge spezifizieren):                                   4″,  5,5″,  6,5″, 8,5“

Rakelantrieb:                                                                   hydraulisch

Rakelgeschwindigkeit:                                                     0 – 250 mm / s

Rakeldruck:                                                                     Torsionsstab

Siebrahmenhalter- und Rakelparallelität zum Tisch:      0,025mm

Siebgröße (Innenmaß):                                                   bis 12″ X 12″ (305 X 305mm)

Max. Druckfläche:                                                          8″ X 8″ (203 X 203mm)

Max. Substratgröße:                                                        8″ X 8″ (203 X 203mm)

Arbeitshöhe:                                                                    33″ – 38″ (838mm – 965mm)

Max. X, Y u. Z Justage:                                                   25mm, einstellbar über

Mikrometerschrauben mit 10µ Teilung

Max. Rotationsjustage:                                                   10 Grad

Widerholgenauigkeit von Substratschlitten

zu Sieb in Druckposition:                                          +/- 0,005mm

Stromversorgung:                                                          220 V, 50 Hz, 5 Amp.

Druckluftversorgung:                                                     5,6 Bar, 170 l/min

Vakuum:                                                                         25 Hg

Höhe:                                                                             51″ (1230mm)

Breite:                                                                            32″ (820mm)

Tiefe:                                                                              32″ (820mm)

Nettogewicht:                                                                 252 Kg

Bildschirmgröße 12″ x 12″ ID & kleiner
Das Modell MSP-885 ist eine halbautomatische Siebdruckmaschine für die Dickschichttechnik und ähnliche Anwendungen, die höchste Präzision beim Siebdruckprozeß erfordern.

Diese Maschine zeichnet sich durch hohe Stabilität und eine komfortable und einfache Bedienung aus. Die pneumatischen und elektrischen Bedienelemente befinden sich am Bedienpult. Einfachdruck, Doppeldruck und Alternativdruck sind ebenso möglich wie Kontaktdruck, wenn anstatt mit einem Sieb mit Folie oder Schablone gearbeitet wird.

Der automatische Rakelkopf – Lift ermöglicht sehr guten Zugriff zu Sieb und Rakelkopf zur Reinigung und für den Siebwechsel. Der patentierte Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab und die Siebrahmenhalterung sind separat montiert, und der Siebrahmen kann ohne Druckversatz entfernt und wieder eingesetzt werden.

Ein hydraulischer Rakelantrieb und Präzisionskugellager auf gehärteten und geschliffenen Laufstangen sorgen für einen extrem gleichmäßigen Rakelantrieb.

Der bewährte Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab garantiert gleichmäßige Schichtdicke und saubere Drucke, selbst bei leicht verformten Substraten. Rakeldruck und „Down Stop“ (Tiefenanschlag des Rakels) sind unabhängig voneinander einstellbar, um die höchstmögliche Qualität der Drucke sicherzustellen. Der Rakelkopf ist mit einer Einrichtung ausgestattet, die das genaue Ausrichten der Rakelparallelität zum Substrat mit Hilfe einer Mikrometerschraube erlaubt.

Die Justage des Siebes zum Substrat geschieht durch spielfreie Mikrometerschrauben in X-, Y- und Rotationsachse mit Anzeige durch Meßuhren mit einer Teilung von 10µ. X- und Y- Achse können um 25mm, die Rotationsachse um +/- 5° um den Siebmittelpunkt verstellt werden.

Der Siebabsprung ist einfach und ebenfalls unabhängig von allen anderen Einstellparametern justierbar und wird mit einer Meßuhr angezeigt.

Der automatische Substratschlitten bewegt sich auf gehärteten und geschliffenen Laufstangen mit Präzisionskugellagern. Der Schlitten wird sowohl in Druckstellung wie in Ladestellung durch hydraulische Dämpfer gebremst und führt dann gegen feste Anschläge. Durch diese Konstruktion wurde eine ausgezeichnete Wiederholgenauigkeit des Substratschlittens erreicht.

Durch Zusatzeinrichtungen wie automatische Beladestation, Zentrierstation im Substratschlitten und Collocator (Transferstation für Substrate von Siebdruckmaschine auf Trockenstrecke) kann dieses Modell zum Vollautomaten ausgebaut werden.

STANDARDEINRICHTUNGEN:

  • Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab
  • Automatischer Subsstratschlitten
  • Automatischer Druckzyklus
  • Hydraulischer Rakelantrieb mit leicht einstellbarem Rakelweg
  • Einfach-, Alternativ- u. Doppeldruck
  • Flutweg einstellbar
  • Meßuhren für X, Y und Z Siebposition
  • Automatischer Rakelkopf – Lift
  • Automatische Vakuumsteuerung
  • Stabile Rahmenkontruktion
  • SPS Steuerung

 

ZUSATZEINRICHTUNGEN:

  • Hydraulikpumpe für Rakelantrieb
  • Micro Monitor (Teile- Zähler und Anzeige von Druck- und Flutgeschwindigkeit)
  • Elektrischer Rakelantrieb – Rakelweg und Rakelgeschwindigkeit programmierbar
  • Programmierbarer Rakelkopf
  • Einrichtung für Durchkontaktierung
  • Camber/SOS Sensor (kein Bedrucken von stark gewölbten Substraten, Maschinenstop wenn Substrat am Sieb kleben bleibt)
  • Automatische Be- und Entladestation (Stapel- oder Kassettenmagazine)
  • Collocator (Transfereinrichtung von Siebdruckmaschine auf Ofen- oder Trocknergurt)

SPEZIFIKATION:

Kontakt – Druck:                                                                   Ein/aus

Rakelhalter (Länge spezifizieren):                                         4″,  5,5″,  6,5″,  8,5″

Rakelantrieb:                                                                         hydraulisch

Rakelgeschwindigkeit:                                                           0 – 10 in./s(0 – 250 mm/s)

(Elektrischer Antrieb):                                                           0 – 20 in./s (0 – 500 mm/s)

Rakeldruck:                                                                           über Torsionsstab

Siebrahmenhalter- und Rakelparallelität zum Tisch:            0,025mm

Siebgröße (spezifizieren):                                                      bis 14″ x 14″(355 x 355mm)

Max. Druckfläche:                                                                8″ x 8″ (200 x 200mm)

Max. Substratgröße:                                                              8″ x 8″ (200 x 200mm)

Arbeitshöhe:                                                                          33 – 38″ (838 – 965mm)

Max. X, Y und Z Justage:                                                      25mm

Max. Rotationsjustage:                                                          10 Grad

Widerholgenauigkeit von Substratschlitten:                          0,005mm

Min. Zykluszeit:                                                                     3,5 s

Stromversorgung:                                                                 220 V, 50 Hz, 15 Amp.

Druckluftversorgung:                                                            5,6 Bar, 280 l/min

Vakuum:                                                                                25 Hg

Höhe:                                                                                    48″ (1220mm)

Breite:                                                                                   44″ (1120mm)

Tiefe:                                                                                     45,5″ (1156mm)

Nettogewicht:                                                                        515 Kg

Versandgewicht:                                                                   ca. 580 Kg

Bildschirmgröße 20″ x 20″ ID & kleiner
Das Modell MSP-9155 ist eine halbautomatische Siebdruckmaschine für Anwendungen, die höchste Präzision beim Siebdruckprozeß erfordern.

Diese Maschine zeichnet sich durch hohe Stabilität und eine komfortable und einfache Bedienung aus. Die pneumatischen und elektrischen Bedienelemente befinden sich am Bedienpult. Einfachdruck, Doppeldruck und Alternativdruck sind ebenso möglich wie Kontaktdruck, wenn anstatt mit einem Sieb mit Folie oder Schablone gearbeitet wird.

Der automatische Rakelkopf – Lift ermöglicht sehr guten Zugriff zu Sieb und Rakelkopf zur Reinigung und für den Siebwechsel. Der patentierte Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab und die Siebrahmenhalterung sind separat montiert, und der Siebrahmen kann ohne Druckversatz entfernt und wieder eingesetzt werden.

Ein hydraulischer Rakelantrieb und Präzisionskugellager auf gehärteten und geschliffenen Laufstangen sorgen für einen extrem gleichmäßigen Rakelantrieb.

Der bewährte Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab garantiert gleichmäßige Schichtdicke und saubere Drucke, selbst bei leicht verformten Substraten. Rakeldruck und „Down Stop“ (Tiefenanschlag des Rakels) sind unabhängig voneinander einstellbar, um die höchstmögliche Qualität der Drucke sicherzustellen. Der Rakelkopf ist mit einer Einrichtung ausgestattet, die das genaue Ausrichten der Rakelparallelität zum Substrat mit Hilfe einer Mikrometerschraube erlaubt.

Die Justage des Substrates zum Sieb geschieht durch spielfreie Mikrometerschrauben in X-, Y- und Rotationsachse mit einer Teilung von 10µ. X- und Y- Achse können um 25mm, die Rotationsachse um +/- 5° um den Siebmittelpunkt verstellt werden.

Der Siebabsprung ist einfach und ebenfalls unabhängig von allen anderen Einstellparametern justierbar und wird mit einer Meßuhr angezeigt.

Der automatische Substratschlitten bewegt sich auf gehärteten und geschliffenen Laufstangen mit Präzisionskugellagern. Der Schlitten wird sowohl in Druckstellung wie in Ladestellung durch hydraulische Dämpfer gebremst und führt dann gegen feste Anschläge. Durch diese Konstruktion wurde eine ausgezeichnete Wiederholgenauigkeit des Substratschlittens erreicht.

Durch Zusatzeinrichtungen wie automatische Beladestation, Zentrierstation im Substratschlitten und Collocator (Transferstation für Substrate von Siebdruckmaschine auf Trockenstrecke) kann dieses Modell zum Vollautomaten ausgebaut werden.

Bildschirmgröße 29″ x 29″ OD & kleiner
Das Modell MSP-1825 ist eine halbautomatische Siebdruckmaschine für die Dickschicht- und SMD-Technik und ähnliche Anwendungen, die höchste Präzision beim Siebdruckprozess erfordern.

Diese Maschine zeichnet sich durch hohe Stabilität und eine komfortable und einfache Bedienung aus. Die pneumatischen und elektrischen Bedienelemente befinden sich am Bedienpult. Einfachdruck, Doppeldruck und Alternativdruck sind ebenso möglich wie Kontaktdruck, wenn anstatt mit einem Sieb mit Folie oder Schablone gearbeitet wird.

Der automatische Rakelkopf – Lift ermöglicht sehr guten Zugriff zu Sieb und Rakelkopf zur Reinigung und für den Siebwechsel. Der patentierte Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab und die Siebrahmenhalterung sind separat montiert, und der Siebrahmen kann ohne Druckversatz entfernt und wieder eingesetzt werden.

Ein hydraulischer Rakelantrieb und Präzisionskugellager auf gehärteten und geschliffenen Laufstangen sorgen für einen extrem gleichmäßigen Rakelantrieb.

Der bewährte Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab garantiert gleichmäßige Schichtdicke und saubere Drucke, selbst bei leicht verformten Substraten. Rakeldruck und „Down Stop“ (Tiefenanschlag des Rakels) sind unabhängig voneinander einstellbar, um die höchstmögliche Qualität der Drucke sicherzustellen. Der Rakelkopf ist mit einer Einrichtung ausgestattet, die das genaue Ausrichten der Rakelparallelität zum Substrat mit Hilfe einer Mikrometerschraube erlaubt.

Die Justage des Substrates zum Sieb geschieht durch spielfreie Mikrometerschrauben in X-, Y- und Rotationsachse mit einer Teilung von 10µ. X- und Y- Achse können um 25mm, die Rotationsachse um +/- 5° um den Siebmittelpunkt verstellt werden.

Der Siebabsprung ist einfach und ebenfalls unabhängig von allen anderen Einstellparametern einstellbar, wird über einen Schrittmotor verfahren und die Position mit einer Digitalanzeige angezeigt.

Der automatische Substratschlitten bewegt sich auf gehärteten und geschliffenen Laufstangen mit Präzisionskugellagern. Der Schlitten wird sowohl in Druckstellung wie in Ladestellung durch hydraulische Dämpfer gebremst und führt dann gegen feste Anschläge. Durch diese Konstruktion wurde eine ausgezeichnete Wiederholgenauigkeit des Substratschlittens erreicht.

Durch Zusatzeinrichtungen wie automatische Beladestation, Zentrierstation im Substratschlitten und Collocator (Transferstation für Substrate von Siebdruckmaschine auf Trockenstrecke) kann dieses Modell zum Vollautomaten ausgebaut werden.

STANDARDEINRICHTUNGEN:

  • Mark III Rakelkopf mit Torsionsstab
  • Automatischer Substratschlitten
  • Automatischer Druckzyklus
  • Hydraulischer Rakelantrieb mit leicht einstellbarem Rakelweg
  • Einfach-, Alternativ- u. Doppeldruck
  • Flutweg einstellbar
  • Mikrometerschrauben für X, Y und T Substratposition
  • Automatischer Rakelkopf – Lift
  • Automatische Vakuumsteuerung
  • Stabile Rahmenkonstruktion
  • SPS Steuerung

 

ZUSATZEINRICHTUNGEN:

  • Hydraulikpumpe für Rakelantrieb
  • Micro Monitor (Teile- Zähler und Anzeige von Druck- und Flutgeschwindigkeit)
  • U-Lign II – manuelle optische Justierhilfe
  • U-Lign IV – pc-unterstützte, manuelle optische Justierhilfe
  • Automatische Zentriereinrichtung
  • Camber/SOS Sensor (kein Bedrucken von stark gewölbten Substraten, Maschinenstop wenn Substrat am Sieb kleben bleibt)
  • Automatische Be- und Entladestation (Stapel- oder Kassettenmagazine)
  • Collocator (Transfereinrichtung von Siebdruckmaschine auf Ofen- oder Trocknergurt)

 

SPEZIFIKATION:

Kontakt – Druck:                                                                   Ein/aus

Rakelhalter (Länge spezifizieren):                                         4″,  5,5″,  6,5″,  8,5″, 12“, 15“, 18“

Rakelantrieb:                                                                         hydraulisch

Rakelgeschwindigkeit:                                                           0 – 10 in./s(0 – 250 mm/s)

(mit Hydraulikpumpe):                                                         0 – 20 in./s (0 – 500 mm/s)

Rakeldruck:                                                                           über Torsionsstab

Siebrahmenhalter- und Rakelparallelität zum Tisch:            0,025mm

Siebgröße (spezifizieren):                                                      bis 29″ x 29″(736  x 736mm) OD

Max. Druckfläche:                                                                21″ x 21″ (533 x 533mm)

Max. Substratgröße:                                                              21“ x 21″ (533 x 533mm)

Arbeitshöhe:                                                                          33 – 38″ (838 – 965mm)

Max. X, Y und Z Justage:                                                      25mm

Max. Rotationsjustage:                                                          8 Grad

Widerholgenauigkeit von Substratschlitten:                          0,005mm

Stromversorgung:                                                                 220 V, 50 Hz, 10 Amp.

Druckluftversorgung:                                                            5,6 Bar, 196 l/min

Vakuum:                                                                                25 Hg

Höhe:                                                                                    52″ (1320mm)

Breite:                                                                                   60″ (1524mm)

Tiefe:                                                                                     58″ (1475mm)

Nettogewicht:                                                                        545 Kg

Versandgewicht:                                                                   ca. 590 Kg

Bildschirmgröße 36″ x 36″ ID & kleiner
Siebdruckmaschinen_HMI_MSP-2405

The Model MSP-2405 is a semi-automatic precision screen printer designed for large area print applications. Its ability to accommodate 36×36 ID screen frame allows a 24” x 24” print area.

The MSP-2405 has a manually adjusted screen frame holder for aligning the image to the substrate. The screen adjustment offers precise incremental changes in “X”, “Y” and “T”. The “T” or theta axis is a true rotation about the center of the stage. This allows for rotational adjustment without affecting the X and Y position settings.

The printer can be customized to accommodate large area wafer fabrication, solder paste deposition and flexible substrate production. The MSP-2405 is managed by a programmable logic controller (PLC) processing system. Various printer functions can be selected and set using the PLC interface. Other printer setup adjustments can be made manually where incremental, repeatable and lockable controls are provided. Custom designed vacuum hold down and tooling is available. The printer can also be fitted with a manual vision alignment system.

The MSP-2405 has several large print area specific options such as “Progressive Peel” a mechanically enhanced method of insuring that the screen is peeling, or lifting, away from the substrate during a print requiring a snap-off distance, thus preventing print defects as a result of screen drag.

A screen printer designed for large area applications that require accurate registration and precision control, the MSP-2405 is a unique addition to the HMI printer product line that offers a unique solution to a specific market segment.

Specifications

Maximum Screen Size (ID): 36” x 36” / 914mm x 914mm
Maximum Substrate Size: 24” x 24” / 609mm x 609mm
Maximum Print Area: 24” x 24” / 609mm x 609mm

Carriage Position Repeatability: May Vary Based on Configuration

Machine Dimensions W x D x H: 82” x 104” x 60” / 2.08m x 2.64m x 1.53m
Machine Weight: 3800 lb / 1724 kg
Service Required: Electric, Clean Dry Air, Vacuum

Noted Features

  • Hydraulic Squeegee Drive
  • Servo X, Y, T Screen Alignment
  • Bolt-on Screen Frame Attach
  • PLC Control System
  • Stand-alone Configuration

Noted Options

  • Manual Vision Alignment System
  • Progressive Peel
  • DS II Dual Squeegee Head
  • Screen Frame Pneumatic Clamping System
  • Electro Servo Carriage Drive
  • Screen Frame Adapter
  • Adjustable Tool Plate
  • Custom Designed Tool Plate
  • In-Unit Vacuum Source
Bildschirmgröße 12″ x 12″ ID & kleiner
Siebdruckmaschinen_HMI_MSP-088

The HMI Model MSP-088 is a bench top manually operated precision screen printer. Designed for research and development opportunities at educational institutions, the printer is also well suited for a production facility where process quality and performance need to be investigated off line.

Offering many of the same process frame mounting, print alignment and substrate tooling components used in production equipment, the MSP-088 is an excellent learning tool. Setting snap-off, adjusting the screen in the X, Y and T axis, vacuum hold down and substrate registration are all screen printing parameters that can be scaled up to production equipment.

As an added bonus, the toolplate and screen frame used on the MSP-088 are identical to those required on the HMI Model MSP-485, a semi-automatic precision screen printer. Develop your process on the MSP-088 in the lab and transfer the tooling, screen and setup parameters directly to a production environment.

The squeegee on the MSP-088 is manually drawn across the screen. While this may introduce a learning curve requirement for proper performance, it also allows the operator to rapidly adjust, and therefore learn the consequences of, squeegee speed, squeegee pressure, angle of attack and edge effect. It is literally, a hands-on experience.

The MSP-088 is an inexpensive, but capable printer that can be a learning experience, a laboratory R & D tool, or a small scale process enhancement development machine. It has scale up potential and combines production line results with an entry level price tag.

Specifications

Maximum Screen Size (ID): 12” x 12” / 304mm x 304mm
Maximum Substrate Size: 8” x 8” / 203mm x 203mm
Maximum Print Area: 8” x 8” / 203mm x 203mm

Machine Dimensions W x D x H: 15” x 20” x 5” / 0.38m x 0.51m x 0.12m
Machine Weight: 36 lb / 16 kg
Service Required: Vacuum

Noted Features

  • Manual Squeegee
  • Manual Screen Alignment
  • Bolt-on Screen Frame Attach
  • Table Top Configuration

Noted Options

  • Adjustable Tool Plate
  • Custom Designed Tool Plate
  • Vacuum Source

Automatische Siebdruckmaschinen:

Bildschirmgröße 12″ x 12″ ID & kleiner

HMI hat für das Einrichten und Bedienen der PC gesteuerten Maschine MSP – 886 ein allgemein verständliches graphisches Bediener-Interface entwickelt. Im Hauptmenu wird eine graphische Abbildung der Siebdruckmaschine sichtbar. Jedes Element der Siebdruckmaschine, das Einrichtbefehle erhalten muß (Rakelkopf, Sieb, Substratschlitten, Vision System usw.) ist als graphische Darstellung ersichtlich und kann mit Hilfe eines Leuchtstiftes aktiviert werden.

Die zu programmierenden Parameter sind jeweils als ein Bedienungsfeld dargestellt. Wenn ein Bedienungsfeld auf dem Bildschirm gelb blinkt, sind noch keine Parameter eingegeben, wenn ein Feld rot blinkt, sind falsche Parameter eingegeben und die Standardfarbe des Bildschirms im Bedienungsfeld zeigt Betriebsbereitschaft an. Beim Einrichten des Vision Systems

AVISAS IV wird die Bedienperson Schritt für Schritt durch das Einrichtprogramm geführt. Die Betriebsbereitschaft der Siebdruckmaschine ist solange blockiert, bis alle notwendigen Parameter eingegeben sind.

Alle Bewegungsabläufe des Rakelwerkes wie Rakelweg, Rakelgeschwindigkeit, und Rakeldruck sind über AC Servomotoren angetrieben und geregelt. Mikro-Schrittmotoren steuern die X, Y, und T – Achse. Der Transportschlitten wird durch einen wartungsfreien, langzeitgetesteten Luftzylinder bewegt, mit Hilfe von hydraulischen Stoßdämpfern gebremst und fährt gegen feste Anschläge. Optional ist ein elektrischer Antrieb für den Transportschlitten erhältlich. HMI garantiert eine dauerhafte Wiederholgenauigkeit des Transportschlittens in Belade- und Druckposition von +/- 5µ.

Programmierbarer Rakelkopf (PDH-Option) und Rakelantrieb

Sowohl der Rakelkopf als auch der Rakelantrieb sind mit einer eigenen Steuerung für die AC Servo Antriebsmotoren ausgestattet, wodurch eine Echtzeit-Regelung gegeben ist. Sowohl die Rakelkraft als auch die Rakelgeschwindigkeit werden permanent gemessen und nachgeregelt, wodurch dieses System das präziseste und modernste auf dem Markt ist.

Beim Einschalten der Maschine wird jedesmal eine Selbstkalibrierung des Rakeldrucksensors durchgeführt. Beim Einrichten eines Druckvorganges wird der automatische Substrat- und Siebfinder eingesetzt. Diese Einrichtung ermöglicht es, daß die Maschine selbst die Position von Substratoberfläche und Sieb findet und die Parameter entsprechend speichert. Nachjustagen am Siebabsprung und/oder Rakeldruck sind möglich, ohne das die Referenzpositionen verloren gehen. Jede Rakel ist unabhängig einstellbar hinsichtlich Rakeldruck, Angriffswinkel und Parallelität.

Die Rakelgeschwindigkeit ist in Stufen von 2.5mm/s von 0 bis 500 mm/s einstellbar, unabhängig in beide Richtungen. Eine saubere, gleichmäßige und absolut vibrationsfreie Rakelbewegung wird durch den Direktantrieb mit wenigen beweglichen Teilen erreicht.

X,Y und T – Achse mit Schrittmotoren

Die X, Y und Rotationsachse werden mit Hilfe von Mikro-Schrittmotoren am Substratschlitten verfahren, wobei 1 Schritt einen Verfahrweg von 2.5µ bewirkt. Die Rotationsachse dreht sich genau um den Mittelpunkt des Siebes. HMI hat ein spezielles System entwickelt, wobei während des Verfahrens jeder Achse ein Luftlager für geringste Reibung und Verschleiß sorgt, während nach dem Ausrichten die Achsen durch Vakuum blockiert werden.

Siebaufnahme

Die Siebaufnahme ist wie bei allen HMI/Presco Siebdruckmaschinen unabhängig vom Rakelkopf. Dadurch ist die Einstellung des Siebabsprunges ohne Einfluß auf Rakeldruck und Down Stop (Tiefenanschlag) und umgekehrt. Außerdem kann die Siebaufnahme mit Sieb oder Schablone nach oben geklappt werden, z.B. zum Inspizieren oder Reinigen, ohne das die Siebposition verloren geht.

Die Siebe oder Schablonen werden in die Aufnahme geschoben und pneumatisch blockiert. Die Standardaufnahme ist für Siebe oder Schablonen bis max.
12² x 12² Innenmaß Siebrahmen ausgelegt. Kleinere Größen und Adapter sind erhältlich.

Substrataufnahme

HMI/Presco bietet eine Reihe unterschiedlicher Aufnahmen für verschiedene Applikationen an, vom einfachen Drucknest mit Vakuumansaugung der Substrate bis hin zu speziellen Aufnahmen für Durchkontaktierungen oder krumme Substrate.

Automatisierung

Durch verschiedene Handlingsysteme fürStapelmagazine oder Kassettenmagazine bzw. einen „Collocator“ zum automatischen Beladen eines Ofen’s nach dem Druckvorgang kann das Modell MSP-886PC zum Vollautomaten ausgebaut werden.

Schlußbemerkung

Mit der neuen Siebdruckmaschine Modell MSP-886PC gehört das Einrichten der Siebdruckparameter nach ²Erfahrungswerten der Bedienpersonen“ der Vergangenheit an. Einmal festgelegte Siebdruckparameter werden gespeichert, Positionen werden von der Maschine selbständig angefahren und nach immer gleichbleibenden Kriterien gefunden und festgelegt und wichtige Siebdruckparameter wie Rakeldruck und Rakelgeschwindigkeit werden ständig nachgemessen und geregelt. Das Vision System ist universell, einfach programmierbar und richtet das Substrat oder die Solarzelle exakt aus. Egal welche Bedienperson die Siebdruckmaschine betreut, das Druckergebnis entspricht den einmal festgelegten Kriterien.

SPEZIFIKATION:

Kontakt – Druck:                                                                   Ein/aus

Rakelhalter (Länge spezifizieren):                                         4″,  5,5″,  6,5″,  8,5″

Rakelantrieb:                                                                         Servo-Antrieb

Rakelgeschwindigkeit:                                                           0 – 20 in./s(0 – 500 mm/s)

Rakeldruck:

Mark III Rakelkopf:                                                   über Torsionsstab

DS-II Doppelrakelkopf:                                             über Pressluft

CLSH-1 Doppelrakelkopf:                                        über Servomotor

SLP-1 Doppelrakelkopf:                                            über 2 Servomotoren

Siebrahmenhalter- und Rakelparallelität zum Tisch:            0,01mm / 100mm

Siebgröße (spezifizieren):                                                      5“ x 5“ bis 12″ x 12″(305 x 305mm)

Max. Druckfläche:                                                                190“ x 190mm

Max. Substratgröße:                                                              203 x 203mm

Arbeitshöhe:                                                                          33 – 38″ (838 – 965mm)

Max. X, Y und Z Justage:                                                      25mm, 2.5 µ – Schritte

Max. Rotationsjustage:                                                          +/- 5 Grad / 0.8 µ – Schritte

Widerholgenauigkeit von Substratschlitten:                          0,005mm

Stromversorgung:                                                                 220 V, 50 Hz, 10 Amp.

Druckluftversorgung:                                                            6 Bar, 360 l/min

Vakuum:                                                                                25 Hg

Breite:                                                                                   44″ (1118mm)

Tiefe:                                                                                     45,5″ (1156mm)

Nettogewicht:                                                                        515 Kg

Bildschirmgröße 20″ x 20″ ID & kleiner

Bediener-Interface

HMI hat für das Einrichten und Bedienen der PC gesteuerten Maschine ein allgemein verständliches graphisches Bediener-Interface entwickelt. Im Hauptmenu wird eine graphische Abbildung der Siebdruckmaschine sichtbar. Jedes Element der Siebdruckmaschine, das Einrichtbefehle erhalten muß (Rakelkopf, Sieb, Substratschlitten, Vision System usw.) ist als graphische Darstellung am Bildschirm ersichtlich und kann aktiviert werden.

Die zu programmierenden Parameter sind jeweils als ein Bedienungsfeld dargestellt. Wenn ein Bedienungsfeld auf dem Bildschirm gelb blinkt, sind noch keine Parameter eingegeben, wenn ein Feld rot blinkt, sind falsche Parameter eingegeben und die Standardfarbe des Bildschirms im Bedienungsfeld zeigt Betriebsbereitschaft an. Beim Einrichten des Vision Systems

AVISAS IV wird die Bedienperson Schritt für Schritt durch das Einrichtprogramm geführt. Die Betriebsbereitschaft der Siebdruckmaschine ist solange blockiert, bis alle notwendigen Parameter eingegeben sind.

 

Antriebe

Alle Bewegungsabläufe des Rakelwerkes wie Rakelweg, Rakelgeschwindigkeit, und Rakeldruck sind über AC Servomotoren angetrieben und geregelt. Mikro-Schrittmotoren steuern die X, Y, und T – Achse und die Z – Achse (Siebabsprung) ist programmierbar hinsichtlich Position und Abhebgeschwindigkeit. Der Transportschlitten wird durch einen wartungsfreien, langzeit-getesteten Luftzylinder bewegt, mit Hilfe von hydraulischen Stoßdämpfern gebremst und fährt gegen feste Anschläge. HMI garantiert eine dauerhafte Wiederholgenauigkeit des Transportschlittens in Belade- und Druckposition von +/- 5µ. Alternativ kann die Maschine mit einem Servo-Antrieb ausgerüstet werden. Dadurch verringert sich die Zykluszeit um ca. 2 Sekunden.

Vision System

Das Vision System AVISAS IV ist voll in die Maschinensteuerung integriert und erlaubt schnelle Prozeßzeiten. Das Vision System von HMI ist sehr robust und vielseitig und akzeptiert alle möglichen Formen von Passermarken – einschließlich markanter Punkte aus der zu druckenden Struktur. Das System kann sogar zwischen zwei identischen Marken innerhalb eines Kamerasichtfeldes differenzieren.

Die Position der Passermarken auf Substrat oder Leiterplatte ist nicht begrenzt. Als Positioniermethode wird die sogenannte Best-Fit Methode angewandt: der Mittelpunkt der zwei

Passermarken auf der Leiterplatte wird mit dem Mittelpunkt der gespeicherten Passermarken-positionen verglichen und deckungsgleich gebracht.

Das Lernen der gespeicherten Passermarkenposition wird mit einem aktuellen Druck durch-geführt, wodurch Prozeßvariable wie z.B. Siebverzug automatisch kompensiert werden.

HMI ist der einzige Siebdruckmaschinenhersteller, der die Option anbietet, in einem einzigen System sowohl die Software für automatisches Ausrichten als auch für manuelles Ausrichten zu integrieren. Diese Option ermöglicht es, bei geringen Stückzahlen auf manuelles Ausrichten umzuschalten.

Die Kamerahalterung beinhaltet einen einfachen, leichtgängigen Verstellmechanismus der Kameras in X und Y Achse. Die hochauflösenden CCD Kameras sind mit Ringleuchten versehen und können sowohl senkrecht als auch in einem Winkel von 10° justiert werden. Die Kamerapositionen werden über das PC Interface pneumatisch blockiert.

 

Programmierbarer Rakelkopf und Rakelantrieb (Option)

Sowohl der Rakelkopf als auch der Rakelantrieb sind mit einer eigenen Steuerung für die

AC Servo Antriebsmotoren ausgestattet, wodurch eine Echtzeit-Regelung gegeben ist. Sowohl der Rakeldruck als auch die Rakelgeschwindigkeit werden permanent gemessen und nach-geregelt, wodurch dieses System das präziseste und modernste auf dem Markt ist.

Beim Einschalten der Maschine wird jedesmal eine Selbstkalibrierung des Rakeldrucksensors durchgeführt. Beim Einrichten eines Druckvorganges wird der automatische Substratfinder eingesetzt. Diese Einrichtung ermöglicht es, daß die Maschine selbst die Position der Substrat-oberfläche findet und die Parameter entsprechend speichert. Nachjustagen am Siebabsprung und/oder Rakeldruck sind möglich, ohne das die Referenzpositionen verloren gehen. Jede Rakel ist unabhängig einstellbar hinsichtlich Rakeldruck, Angriffswinkel und Parallelität.

Die Rakelgeschwindigkeit ist in Stufen von 2.5mm/s von 0 bis 500 mm/s einstellbar, unabhängig in beide Richtungen. Eine saubere, gleichmäßige und absolut vibrationsfreie Rakelbewegung wird durch den Direktantrieb mit wenigen beweglichen Teilen erreicht.

 

X, Y und T – Achse mit Schrittmotoren

Die X, Y und Rotationsachse werden mit Hilfe von Mikro-Schrittmotoren am Substratschlitten verfahren, wobei 1 Schritt einen Verfahrweg von 2.5µ bewirkt. Die Rotationsachse dreht sich genau um den Mittelpunkt des Siebes. HMI hat ein spezielles System entwickelt, wobei während des Verfahrens einer Achse ein Luftlager für geringste Reibung und Verschleiß sorgt, während nach dem Ausrichten die Achsen durch Vakuum blockiert werden.

 

Siebaufnahme

Die Siebaufnahme ist wie bei allen HMI Siebdruckmaschinen unabhängig vom Rakelkopf. Dadurch ist die Einstellung des Siebabsprunges ohne Einfluß auf Rakeldruck und Down Stop (Tiefenanschlag) und umgekehrt.

Außerdem kann die Siebaufnahme mit Sieb oder Schablone nach oben geklappt werden, z.B. zum Inspizieren oder Reinigen, ohne das die Siebposition verloren geht.

Die Siebe oder Schablonen werden in die Aufnahme geschoben und pneumatisch blockiert. Die Standardaufnahme ist für Siebe oder Schablonen bis max. 20² x 20² Innenmaß ausgelegt.

Kleinere Größen und Adapter sind erhältlich.

 

Leiterplattenaufnahme

Für den In-Line Transport von Leiterplatten sowie zweiseitig bestückte Leiterplatten hat HMI eine Aufnahme entwickelt, die aus verstellbaren Abstands- und Haltestiften besteht. Die Haltestifte sind dünn und hohl, an der Oberseite mit einer Gummilippe versehen und an die Vakuumversorgung angeschlossen und sind so in der Lage, auch krumme Leiterplatten oder Substrate aufzunehmen und auszurichten. Abstandsstifte ohne Vakuum und sogenannte Brücken sorgen für eine sichere und parallele Aufnahme der Leiterplatte. Die Stifte sind magnetisch und einfach zu verschieben, so dass schnell auf verschiedene Konfigurationen und Leiterplattengrößen umgerüstet werden kann.


Service

HMI und seine Vertretungen bieten Service und Ersatzteile nicht nur für neue Siebdruckmaschinen an, sondern auch für Maschinen, die 25 Jahre alt und älter sind. Die bereits sprichwörtlich gewordene lange Lebensdauer von PRESCO Siebdruckmaschinen erfordert den Service an älteren Maschinen.

 

Schlußbemerkung

Mit der Siebdruckmaschine Modell MSP-9156PC gehört das Einrichten der Siebdruck-parameter nach ²Erfahrungswerten² der Bedienpersonen der Vergangenheit an. Einmal festgelegte Siebdruckparameter werden gespeichert, Positionen werden von der Maschine selbständig angefahren und nach immer gleichbleibenden Kriterien gefunden und festgelegt und wichtige Siebdruckparameter wie Rakeldruck und Rakelgeschwindigkeit werden ständig nachgemessen und geregelt. Das Vision System ist universell, einfach programmierbar und richtet die LP oder das Substrat supergenau aus. Egal welche Bedienperson die Siebdruckmaschine betreut, das Druckergebnis entspricht den einmal festgelegten Kriterien.

 

SPEZIFIKATION:

Kontakt – Druck:                                                                   Ein/aus

Rakelhalter (Länge spezifizieren):                                         4″,  5,5″,  6,5″,  8,5″, 12“, 16“, 18“

Rakelantrieb:                                                                         Servo-Antrieb

Rakelgeschwindigkeit:                                                           0 – 20 in./s(0 – 500 mm/s)

 

Rakeldruck:

Mark III Rakelkopf:                                                   über Torsionsstab

DS-II Doppelrakelkopf:                                             über Pressluft

CLSH-1 Doppelrakelkopf:                                        über Servomotor

SLP-1 Doppelrakelkopf:                                            über 2 Servomotoren

Siebrahmenhalter- und Rakelparallelität zum Tisch:            0,01mm / 100mm

Siebgröße (spezifizieren):                                                      5“ x 5“ bis 20″ x 20″(508 x 508mm)

Max. Druckfläche:                                                                16“ x 16″ (406 x 406mm)

Max. Substratgröße:                                                              16″ x 18″ (406 x 457mm)

Arbeitshöhe:                                                                          33 – 38″ (838 – 965mm)

Max. X, Y und Z Justage:                                                      25mm, 2.5 µ – Schritte

Max. Rotationsjustage:                                                          +/- 5 Grad / 0.8 µ – Schritte

Widerholgenauigkeit von Substratschlitten:                          0,005mm

Stromversorgung:                                                                 220 V, 50 Hz, 10 Amp.

Druckluftversorgung:                                                            6 Bar, 360 l/min

Vakuum:                                                                                25 Hg

Breite:                                                                                    58″ (1475mm)

Tiefe:                                                                                     60″ (1525mm)

Nettogewicht:                                                                        620 Kg

Bildschirmgröße 29″ x 29″ OD & kleiner

Bediener-Interface

HMI hat für das Einrichten und Bedienen der PC gesteuerten Maschine ein allgemein verständliches graphisches Bediener-Interface entwickelt. Im Hauptmenu wird eine graphische Abbildung der Siebdruckmaschine sichtbar. Jedes Element der Siebdruckmaschine, das Einrichtbefehle erhalten muß (Rakelkopf, Sieb, Substratschlitten, Vision System usw.) ist als graphische Darstellung ersichtlich und kann mit Hilfe eines Leuchtstiftes aktiviert werden.

Die zu programmierenden Parameter sind jeweils als ein Bedienungsfeld dargestellt. Wenn ein Bedienungsfeld auf dem Bildschirm gelb blinkt, sind noch keine Parameter eingegeben, wenn ein Feld rot blinkt, sind falsche Parameter eingegeben und die Standardfarbe des Bildschirms im Bedienungsfeld zeigt Betriebsbereitschaft an. Beim Einrichten des Vision Systems

AVISAS IV wird die Bedienperson Schritt für Schritt durch das Einrichtprogramm geführt. Die Betriebsbereitschaft der Siebdruckmaschine ist solange blockiert, bis alle notwendigen Parameter eingegeben sind.

 

Antriebe

Alle Bewegungsabläufe des Rakelwerkes wie Rakelweg, Rakelgeschwindigkeit, und Rakeldruck sind über AC Servomotoren angetrieben und geregelt. Mikro-Schrittmotoren steuern die X, Y, und T – Achse und die Z – Achse (Siebabsprung) ist programmierbar hinsichtlich Position und Abhebgeschwindigkeit. Der Transportschlitten wird durch einen wartungsfreien, langzeit-getesteten Luftzylinder bewegt, mit Hilfe von hydraulischen Stoßdämpfern gebremst und fährt gegen feste Anschläge. HMI garantiert eine dauerhafte Wiederholgenauigkeit des Transportschlittens in Belade- und Druckposition von +/- 5µ.

Vision System

Das Vision System AVISAS IV ist voll in die Maschinensteuerung integriert und erlaubt schnelle Prozeßzeiten. Das Vision System von HMI ist sehr robust und vielseitig und akzeptiert alle möglichen Formen von Passermarken – einschließlich markanter Punkte aus der zu druckenden Struktur. Das System kann sogar zwischen zwei identischen Marken innerhalb eines Kamerasichtfeldes differenzieren.

 

Die Position der Passermarken auf Substrat oder Leiterplatte ist nicht begrenzt. Als Positioniermethode wird die sogenannte Best-Fit Methode angewandt: der Mittelpunkt der zwei

Passermarken auf der Leiterplatte wird mit dem Mittelpunkt der gespeicherten Passermarken-positionen verglichen und deckungsgleich gebracht.

Das Lernen der gespeicherten Passermarkenposition wird mit einem aktuellen Druck durch-geführt, wodurch Prozeßvariable wie z.B. Siebverzug automatisch kompensiert werden.

HMI ist der einzige Siebdruckmaschinenhersteller, der die Option anbietet, in einem einzigen System sowohl die Software für automatisches Ausrichten als auch für manuelles Ausrichten zu integrieren. Diese Option ermöglicht es, bei geringen Stückzahlen auf manuelles Ausrichten umzuschalten.

Die Kamerahalterung beinhaltet einen einfachen, leichtgängigen Verstellmechanismus der Kameras in X und Y Achse. Die hochauflösenden CCD Kameras sind mit Ringleuchten versehen und können sowohl senkrecht als auch in einem Winkel von 10° justiert werden. Die Kamerapositionen werden über das PC Interface pneumatisch blockiert.

Programmierbarer Rakelkopf und Rakelantrieb (Option)

Sowohl der Rakelkopf als auch der Rakelantrieb sind mit einer eigenen Steuerung für die

AC Servo Antriebsmotoren ausgestattet, wodurch eine Echtzeit-Regelung gegeben ist. Sowohl der Rakeldruck als auch die Rakelgeschwindigkeit werden permanent gemessen und nach-geregelt, wodurch dieses System das präziseste und modernste auf dem Markt ist.

Beim Einschalten der Maschine wird jedesmal eine Selbstkalibrierung des Rakeldrucksensors durchgeführt. Beim Einrichten eines Druckvorganges wird der automatische Substratfinder eingesetzt. Diese Einrichtung ermöglicht es, daß die Maschine selbst die Position der Substrat-oberfläche findet und die Parameter entsprechend speichert. Nachjustagen am Siebabsprung und/oder Rakeldruck sind möglich, ohne das die Referenzpositionen verloren gehen. Jede Rakel ist unabhängig einstellbar hinsichtlich Rakeldruck, Angriffswinkel und Parallelität.

Die Rakelgeschwindigkeit ist in Stufen von 2.5mm/s von 0 bis 500 mm/s einstellbar, unabhängig in beide Richtungen. Eine saubere, gleichmäßige und absolut vibrationsfreie Rakelbewegung wird durch den Direktantrieb mit wenigen beweglichen Teilen erreicht.

 

X, Y und T – Achse mit Schrittmotoren

Die X, Y und Rotationsachse werden mit Hilfe von Mikro-Schrittmotoren am Substratschlitten verfahren, wobei 1 Schritt einen Verfahrweg von 2.5µ bewirkt. Die Rotationsachse dreht sich genau um den Mittelpunkt des Siebes. HMI hat ein spezielles System entwickelt, wobei während des Verfahrens einer Achse ein Luftlager für geringste Reibung und Verschleiß sorgt, während nach dem Ausrichten die Achsen durch Vakuum blockiert werden.

 

Siebaufnahme

Die Siebaufnahme ist wie bei allen HMI Siebdruckmaschinen unabhängig vom Rakelkopf. Dadurch ist die Einstellung des Siebabsprunges ohne Einfluß auf Rakeldruck und Down Stop (Tiefenanschlag) und umgekehrt.

Außerdem kann die Siebaufnahme mit Sieb oder Schablone nach oben geklappt werden, z.B. zum Inspizieren oder Reinigen, ohne das die Siebposition verloren geht.

Die Siebe oder Schablonen werden in die Aufnahme geschoben und pneumatisch blockiert. Die Standardaufnahme ist für Siebe oder Schablonen bis max. 24² x 24² (610mm x 610mm) Innenmaß ausgelegt.

Kleinere Größen und Adapter sind erhältlich.

Service

HMI und seine Vertretungen bieten Service und Ersatzteile nicht nur für neue Siebdruckmaschinen an, sondern auch für Maschinen, die 25 Jahre alt und älter sind. Die bereits sprichwörtlich gewordene lange Lebensdauer von PRESCO Siebdruckmaschinen erfordert den

Service an älteren Maschinen.

Schlußbemerkung

Mit der neuen Siebdruckmaschine Modell MSP-1826PC gehört das Einrichten der Siebdruck-parameter nach ²Erfahrungswerten² der Bedienpersonen der Vergangenheit an. Einmal festgelegte Siebdruckparameter werden gespeichert, Positionen werden von der Maschine selbständig angefahren und nach immer gleichbleibenden Kriterien gefunden und festgelegt und wichtige Siebdruckparameter wie Rakeldruck und Rakelgeschwindigkeit werden ständig nachgemessen und geregelt. Das Vision System ist universell, einfach programmierbar und richtet die LP oder das Substrat supergenau aus. Egal welche Bedienperson die Siebdruckmaschine betreut, das Druckergebnis entspricht den einmal festgelegten Kriterien.

 

SPEZIFIKATION:

Kontakt – Druck:                                                                   Ein/aus

Rakelhalter (Länge spezifizieren):                                         4″,  5,5″,  6,5″,  8,5″, 12“, 16“, 18“

Rakelantrieb:                                                                         Servo-Antrieb

Rakelgeschwindigkeit:                                                           0 – 20 in./s(0 – 500 mm/s)

Rakeldruck:

Mark III Rakelkopf:                                                   über Torsionsstab

DS-II Doppelrakelkopf:                                             über Pressluft

DS-IV programmierbarer Doppelrakelkopf:             über Pressluft

PDH Doppelrakelkopf:                                             über Servomotor

SLP-1 Doppelrakelkopf:                                            über 2 Servomotoren

Siebrahmenhalter- und Rakelparallelität zum Tisch:            0,01mm / 100mm

Siebgröße (spezifizieren):                                                      5“ x 5“ bis 29″ x 29″(736 x 736mm)

Max. Druckfläche:                                                                21“ x 21″ (533 x 533mm)

Max. Substratgröße:                                                              21″ x 21″ (533 x 533mm)

Arbeitshöhe:                                                                          33 – 38″ (838 – 965mm)

Max. X, Y und Z Justage:                                                      25mm

Max. Rotationsjustage:                                                          +/- 4 Grad

Widerholgenauigkeit von Substratschlitten:                          0,005mm

Stromversorgung:                                                                 220 V, 50 Hz, 10 Amp.

Druckluftversorgung:                                                            6 Bar, 360 l/min

Vakuum:                                                                                25 Hg

Breite:                                                                                   61″ (1550mm)

Tiefe:                                                                                     66″ (1676mm)

Nettogewicht:                                                                        720 Kg

Kontaktanfrage

Sie haben Fragen zu der Produktpalette von HMI ?

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir werden innerhalb kürzester Zeit mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Kontaktanfrage